2. Coburger Erzähltage
vom 18. - 24. Juli 2011

Die Erzählorte

schlossplatzfest2-kl

Schlossplatz

Mitten im Stadtzentrum liegt dieser herrschaftliche Platz, der am südlichen Ende von Schloss Ehrenburg begrenzt wird. Im Sommer verwandelt er sich in einen beliebten Veranstaltungsort.

orientteppichhaus1-kl

Coburger Orientteppichhaus (Steinweg 31)

Wer dieses Geschäft betritt, fühlt sich in eine andere Welt versetzt. Teppiche, Antiquitäten und Kunstgegenstände wecken Fernweh und schaffen eine ganz besondere Atmosphäre.

tresor-vr-bank-kl

Antiquarischer Safe der VR-Bank (Theaterplatz 10/11)

Der historische Tresor entstand in den Jahren 1915-1917, als das prachtvolle Bankgebäude am Theaterplatz erbaut wurde.

hofapotheke-kl

Hofapotheke (Markt 15)

Seit 1543 dient das denkmalgeschützte Gebäude am Marktplatz ununterbrochen als Apotheke. Auf dem großen Kräuterboden lagern 130 verschiedene Kräuter in alten Buchenholztonnen.

bilddatenbank-nikolauskapelle-kl

Nikolauskapelle (Ketschendorfer Str. 30)

Vier christliche Konfessionen und eine jüdische Gemeinde nutzten die kleine 1442 erbaute Kapelle im Laufe der Jahrhunderte als Gotteshaus. Zurzeit beherbergt sie die altkatholische Kirche.

bilddatenbank-hexenturm-kl

Hexenturm (Ernstplatz 12)

Der mittelalterliche Rundturm an der südlichen Stadtmauer wurde 1610 zum Hexengefängnis umgebaut. Heute nutzt ihn der Fotoclub Coburg.

bilddatenbank-naturkundemuseum-kl

Naturkundemuseum Coburg

Die Coburger Herzöge begannen im 18. Jahrhundert, Mineralien, Fossilien, heimischen Tiere und Pflanzen zu sammeln. Heute hat das Museum 700.000 Sammlungstücke und eine Ausstellungsfläche von 2.400 qm.

800px-coburg-hofgarten-oestl-pavillon

Ost-Pavillon im Hofgarten (unterhalb des Naturkundemuseum)

Der 1754 errichtete Gartenpavillon zählt zu den ältesten Gebäuden im englisch inspirierten Landschaftspark und steht an dessen östlicher Grenze. Früher wie heute wird er für Veranstaltungen genutzt.

ernst-ii_6-kl

Reiterdenkmal Ernst II. im Hofgarten

Hoch zu Ross thront Herzog Ernst II. (1818-1893) im Hofgarten und schaut hinunter auf die Stadt.

Fotos: Stadt Coburg, VR-Bank, Coburger Orientteppichhaus, Störfix